Title

#2 07.09.2020 Strandkorb Open Air

Nach unserem ersten erfolgreichen Stream #1 im Juni gab es von manchem Online-Zuschauer die wehmütige Nachricht: „Ich hätte das so gerne live gesehen!“. Was vor ein paar Wochen noch undenkbar schien, wurde im September Realität.

Am 7. September 2020 um 20 Uhr hatten Kulturinteressierte die Möglichkeit, als Publikum der Corinna-Sendung im Strandkorb LIVE DABEI zu sein. Der Stream wurde am 8. September von 18 bis 20 Uhr dann bei Radio 90.1 gesendet. Seit 9. September um 18 Uhr gibt es das Re-Live wieder online bei Gladbach.live und auf Facebook. Ab 5. September könnt ihr uns auch über WhatsApp (Telefon +49 157 36721043) Eure Fragen und Kommentare schicken.​

Wer nicht dabei sein konnte, schaut gerne in unsere Impressionen-Galerie am Ende dieses Beitrages.

Live on Stage waren:

Melody Awuah © Mara Ferreri

MELODY AWUAH aka MELODY BLESSING

Bei Melody ist der Name Programm. Sie sang schon als Kind, studiert derzeit Gesang und Pop an der Musikhochschule in Münster. In ihrer Heimatstadt Mönchengladbach ist sie fest verwurzelt und überzeugte mit ihrer überragenden Stimme beim Musical-Casting „Choristocats“. Inzwischen hat sie in diversen Bands abgeliefert, möchte aber auch mit ihren eigenen Songs die Charts stürmen.

© Fourfold

FOURFOLD

Eigentlich müsste die Band Fourfold sich heute Fivefold nennen, denn zu den vier Gründungsmitgliedern Luzie, Johanna, Moritz Micha und Amon Verlinden, die sich 2016 zusammenschlossen, um am Wettbewerb „Jugend jazzt“ teilzunehmen,kam später der Bass-Gitarrist Luca Esser dazu. Heute sind die Musiker der Band, deren Name für „Vierfalt“ steht, zwischen 19 und 26 Jahre jung und haben in den letzten Monaten jeden Sonntag vom Balkon der Familie Micha gegen den Corona-Blues musiziert und die Menschen gerührt und begeistert.

© Stefanie Kunschke
© Meghan Behiel

STEFANIE KUNSCHKE (Gesang) & MEGHAN BEHIEL (Piano)

Die Pamina aus der Zauberflöte von Mozart gehört zu Stefanie Kunschkes Lieblingsrollen. In Mönchengladbach geboren studierte die lyrische Sopranistin zunächst Schulmusik an der Hochschule für Musik in Köln, später dann Opern- und Konzertgesang, was sie mit Diplom und Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss. Sie sang nicht nur schon auf den vielen großen Opern- und Theaterbühnen Deutschlands, sondern in Zeiten der Pandemie auch Arien für Nachbarn und ein stetig wachsendes Publikum aus dem Fenster ihrer Dachgeschosswohnung im Gründerzeitviertel. Beim Strandkorb-Konzert wird sie u.a. aus Pucchinis Oper Gianni Schicchi, aus Wagners Tannhäuser performen und auf jeden Fall auch das beliebte „Summertime“ von George Gershwin singen.

© Niklas Siepen

NIKLAS SIEPEN aka FARID BANG

Der 23-jährige Mönchengladbacher sagt von sich selbst, er sei die Inkonsequenz in Person: Jura-Studium gar nicht erst begonnen, Journalistik-Studium abgebrochen, Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgebrochen. Zur Sicherheit hat Niklas Siepen aber jetzt ein Marketing-Studium in Venlo aufgenommen – und will es zu Ende bringen. Nie gezweifelt hat er an seiner eigentlichen Profession als Stand-up-Comedian. Seine Stimmimitationen (Stefan Raab, Kollegah, Farid Bang) sind absolut hörenswert und mancher kennt ihn auch aus Nightwash, dem SWR3 und der Talentschmiede des Quatsch Comedy Clubs. Sein Thema: die Kunst erwachsen zu werden – natürlich gespickt mit einigen witzigen Anekdoten.

© Detlef Ilgner

WALDORF & STATLER aka Dieter Breymann und Reinhold Schiffers

Großartig vorbereiten mussten die beiden Herren sich nicht auf ihren heutigen Auftritt. Denn ihre Probebühne ist bereits seit vielen Jahren der Kulturausschuss, in dem sich Reinhold Schiffers (SPD) als Vorsitzender des Gremiums und Dieter Breymann als kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion nach Herzenslust befrozzeln. Das tun sie mit Leidenschaft und feinem, intellektuellem Humor, wobei sie in der Sache immer fair und zielorientiert bleiben. Denn schließlich geht es um die Kultur in der Stadt. Und für diese schlägt ihr Herz. Im wahren Leben sind die beiden Jurist (Breymann) und Pädagoge i. R. (Schiffers). Das Alter von Waldorf und Statler, die in der Muppet-Show von Anbeginn an vom Balkon aus Zwischenrufe und oft abgrundtief gemeine Kommentare losließen, haben die beiden Kommunalpolitiker noch lange nicht erreicht. Nichtsdestotrotz haben sie sich gern bereit erklärt, die Corinna-Liveshow aus ihrem Strandkorb mitzuverfolgen und auf ihre Weise zu kommentieren.

© 2018 Feine Herbe

FEINE HERBE

Hinter dem appetitlichen Namen, der an zartbittere Schokolade erinnert, steht eine siebenköpfige „singende Männergruppe“. Christian Bauer, Hans Oehmen, Waldemar Glomb, Mike Fasolo, Thomas Acht, Maternus Heithausen und Berti Engel verfügen mittlerweile über ein um die 50 selbstkomponierte und getextete Titel umfassendes Repertoire und haben sich eine beachtliche Fangemeinde gesichert. Die Themen ihrer Lieder handeln von Heimat und Heimatverlust, allzu menschlichen Befindlichkeiten und vom Gendern. Feine Herbe gibt es seit gut 16 Jahren und sie spielen fast ausschließlich Benefizkonzerte. Vier Lieder haben die Sieben für den Live-Auftritt im SparkassenPark ausgewählt.

TALK-GÄSTE

Miriam Colonna
(2. Vorsitzende Corinna e.V., Kulturlöwen e.V.)

Micki Hilgers
(1. Vorsitzender Corinna e.V., SparkassenPark)

Andreas Ochotta
(Projekt 42/Altstadt)

Hannah von Dahlen
(Gladbach.live, Kulturküche e.V.)

MITWIRKENDE

Bernhard Jansen (X-Position Mobile)

Agnes Jaraczewski (Stadt Mönchengladbach Kulturbüro, parc/ours)

Marc König (fck covid)

Rainer Schumacher (HYDE Beats)

Impressionen

Fotos: Myriam Topel

Menü